Machine-to-Machine business scenarios | Blockchain & Co

Nummer:
6.4
Dauer:
1 Tag
Termin:
08.10.2018
Ort:
FH St. Pölten
Referent:
Dr. Thomas Moser, DI Dr. Franz Fidler
Seminarzeiten:
09.00 - 17.00 Uhr
Seminargebühren:
keine, zahlbar ist lediglich eine Pauschale von EUR 35.-/Tag für Seminarunterlagen und Pausenverpflegung

Zielgruppe:

Mitarbeiter aus folgenden Unternehmensbereichen
• Fertigung und Produktion
• Forschung & Entwicklung
•  IT
• Geschäftsführung
• Management

Inhalte:

• Machine-to-Machine (M2M) Kommunikation: Der Versuch einer Definition (M2M vs. IoT)

• Wired: Datenkopplung mit OPC-UA
• Wireless: Mobile M2M Lösungen

• M2M Business Scenarios:
  - Die Blockchain Technologie
  - Smart Contracts
  - Nanopayments
  - Internet of Things vs. Internet of Values

• Anwendungsbeispiele/Best Practice:
  - Energie: Smart Grid, Smart Metering, Smart Home, …
  - Logistik: Fahrzeugtelematik, Transport, …
  - Gesundheit
  - Handel
  - Sicherheit: Fernüberwachung, IT-Security
  - Industrielle Automatisierung: Prozesssteuerung und –überwachung, Serviceprozesse, Echtzeitmonitoring

Lernziele:

Die TeilnehmerInnen entwickeln ein Begriffsverständnis für den Bereich der Machine-to-Machine Kommunikation inklusive seiner Abgrenzung und Überlappungsbereiche zum Themenfeld „Internet der Dinge“. Es werden verschiedene technische Lösungsansätze diskutiert mit der grundlegenden Unterscheidung in drahtgebundene (wired) und drahtlose (wireless) M2M Kommunikationstechnologien. Basierend auf diesen Grundlagen vertiefen sich die TeilnehmerInnen in den Bereich der Machine-to-Machine Business Szenarien und erhalten den notwendigen Überblick um erste Schritte in diesem zukunftsträchtigen Bereich setzen zu können. Das „Internet der Dinge“ erweitert sich hiermit zu einem „Internet der Werte“. Die Vortragsreihe nimmt immer wieder Bezug auf mögliche Anwendungsfälle und Best Practice Beispiele. Die theoretischen Vorträge werden durch kleinere praktische Übungseinheiten und – beispiele ergänzt.


ZUR SEMINARANMELDUNG