Real-time-communication (in virtual & mobile environments)

(1. Wiederholung)

Nummer:
6.2
Dauer:
2 Tage
Termin:
18.-19.09.2018
Ort:
FH St. Pölten
Referent:
DI Dr. Franz Fidler
Seminarzeiten:
09.00 - 17.00 Uhr
Seminargebühren:
keine, zahlbar ist lediglich eine Pauschale von EUR 35.-/Tag für Seminarunterlagen und Pausenverpflegung

Zielgruppe:

Mitarbeiter aus folgenden Unternehmensbereichen
• Fertigung und Produktion
• Forschung & Entwicklung
•  IT
• Geschäftsführung
• Management

Inhalte:

Echtzeit-Operationen sind zeitkritische Anwendungen. Generell spricht man dann von Echtzeitverhalten wenn eine ausgelöste Operation zunächst nur eine bekannte Verzögerung aufweist, die zusätzlich nicht die Anwendung selbst oder das menschliche Empfinden beeinträchtigt. Die Lehrinhalte beschäftigen sich mit verschiedenen Aspekten von Echtzeit-Operationen auf der Hardware- und auf der Softwareebene.

  • Was ist Information?
      - Daten vs. Information
      - Zeitabhängige Information
      - Logische und zeitliche Reihung
  • Echtzeitsystem – eine Definition
  • Bandbreite vs. Latenz
  • Synchronisierung
  • Echtzeiteigenschaften von Übertragungstechnologien (Wired vs. Wireless)
  • Echtzeiteigenschaften von Protokollen (CAN, Profibus, AFDX, TTP/C und TTP/A, FlexRay, Real-Time Ethernet, LIN, …)
  • Echtzeiteigenschaften von Betriebssystemen
  • Echtzeitsystem Bewertung & Design Prinzipien / Virtualisierung

Optional:
• Fehlertoleranz in Echtzeitsystemen

Lernziele:

Die TeilnehmerInnen erkennen die Relevanz von Echtzeit-Operationen und Echtzeitsystemen für spezifische Anwendungen. Ausgehend von einer grundlegenden Definition erwerben die TeilnehmerInnen Verständnis für die notwendigen Begrifflichkeiten (Information, Latenz, …). Echtzeiteigenschaften von technischen Systemen werden aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet und erlauben den TeilnehmerInnen eine fundierte Technologiebewertung basierend auf dem jeweiligen Anwendungsfall.


ZUR SEMINARANMELDUNG